Hautkrebsvorsorge

Hautkrebs ist die häufigste Tumorerkrankung des Menschen. Neben dem seltenen schwarzen Hautkrebs (Melanom) hat der weiße Hautkrebs (Basalzell- und Plattenepithelkarzinom) eine hohe Zuwachsrate. Glücklicherweise ermöglicht eine rechtzeitige Diagnose nahezu immer vollständige Heilung. Als Oberflächenorgan kann die Haut sehr genau und vollständig untersucht werden.

 

Risikofaktoren:

  • eigene oder familiäre Hautkrebs-Vorerkrankungen
  • heller Hauttyp
  • Sonnenbrände in der Vergangenheit
  • viele Pigmentflecken.

 

Dieses Risikoprofil wird bei der ersten Untersuchung erstellt. Moderne Diagnostik (Auflichtdermatoskopie / digitale Bildspeicherung / Bodyscan) ermöglicht es, Hautveränderungen exakt einzustufen. Hierdurch können unnötige Operationen vermieden und notwendige Operationen präzisiert werden.